Dachreling für Kastenwagen

Caravanschiene für faltbare Windsurf Dachbox

Auf einem Kastenwagen sind selbstverständlich bereits Fixpunkte vorhanden, um Dachquerträger zu befestigen. Leider passt der Abstand nicht, um ein Board zu transportieren und außerdem wird eine entsprechende Höhe benötigt, damit die zu transportierende Ausrüstung sogar über einer eventuellen Dachluke liegen könnte.

Für Kastenwagen und Wohnmobile gibt es verschiedene Reling-Systeme, an denen Dachträger befestigt werden können. Auch wenn diese zumeist spezifisch für Kastenwagen angeboten werden, heißt dies nicht automatisch, dass die Dachträger hoch genug sind, um über die Luken hinaus zu ragen (denn natürlich nicht jeder Fahrer eines Kastenwagens möchte lange Gegenstände auf dem Dach transportieren). Für uns Windsurfer ist es hingegen wichtig, dass zumindest Surfmaterial über der hinteren Dachluke transportiert werden kann.

Ich habe deshalb lange überlegt und recherchiert, welches System sich für meine Zwecke am besten eignen würde. Schließlich habe ich eine sehr gute Lösung gefunden, die ich hier kurz beschreiben möchte:

Die Firma Zölzer bietet eine Caravan-Schiene an, die auf voller Länge (Länge individuell) mittels Sikaflex und/oder Blechtreibschrauben befestigt wird. Dies bietet einem die Möglichkeit die Dachträger längs zu verschieben und an jeder beliebigen Stelle zu befestigen. Als Dachträger verwendet man einen sogenannten „Anschraubträger“. Auf meinem Wagen habe ich die Variante „BB“ montiert. Die Unterseite des Querträgers sitzt mit dieser Variante zwar nicht höher als die Dachluke - die Träger können also nicht unmittelbar über der Luke befestigt werden -, aber die Oberkante des Querträgers befindet sich  wenige Zentimeter höher als die Luke. Das Surfmaterial lässt sich also entspannt auch über der Luke verstauen. Der Anschraubträger selbst wird mittels Vierkantschraube in der Caravan-Schiene befestigt und besteht aus einem Holm (wie in dem Beitrag Dachträger breiter als Dachreling beschrieben) und Füßen. Mit 170 cm Holmlänge ist das Dach eines Citroen Jumper oder Fiat Ducato großzügig ausgenutzt.

Auf dem Foto oben kann man die Caravan-Schiene, die Füße und den Holm mit Schutzgummi erkennen.

Das System ist insgesamt sehr flexibel einsetzbar. Bei Bedarf könnte man sogar mehrere Dachquerträger befestigen. Den knapp drei Meter langen Foldrox Prototypen habe ich so anbringen können, dass man die hintere Luke unter der Box noch einen Spalt öffnen kann und sich die vordere Luke sogar vollständig öffnen lässt. Mit Anschraubträger und Caravan-Schiene bin ich dementsprechend rundum zufrieden.

Bei Fragen diesbezüglich kontaktiert mich einfach.

Daniel

Bleib auf dem Laufenden!

Trage Dich hier für den Newsletter ein und verpasse keine Neuigkeiten zur Dachbox und zum Transport Deiner Surfausrüstung. Einfach die Felder für Name und E-Mail ausfüllen und das Captcha abtippen.

captcha 
Gefällt mir
Aviocean E-mail
Schreib uns
Aviocean E-mail
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok